DIE GESCHICHTE UNSERES VEREINS

 

In einer alten Festschrift ist zu lesen, dass „im Frühjahr 1952 eine kleine Gruppe Tenniseifriger und gesellschaftlich besonders Interessierter umständehalber den Tennis Club Grün-Weiß Gräfelfing gegründet hat." Auf einem von der Gemeinde gepachteten Gelände an der Würm wurde von den Mitgliedern in mühevoller Arbeit eine Tennisanlage gestaltet. Bald wurde das Clubhaus errichtet, legendäre Feste und erste sportliche Höhepunkte gefeiert. 1980 beschloß die Mitgliederversammlung den Bau einer Tennishalle in der Steinkirchner Straße. Bereits im November 1981 konnte die Halle eingeweiht werden. Auch zwei weitere Freiplätze hinter der Halle wurde angelegt. In den nächsten Jahren wurde das Clubhaus umgebaut und erweitert und die Mitgliederzahl stieg auf 350. Da nun auch ein durchgehendes Wintertraining möglich war, verbesserten sich die Leistungen der Spieler und die erste Herrenmannschaft stieg 1984 in die Gruppenliga auf. Dies bedeutete beginnenden Profisport. Zweihundert Zuschauer zu den Verbandsspielen waren keine Seltenheit. Die Jungsenioren wurden 1987 deutsche Vizemeister und die Herren spielten um die bayerische Meisterschaft. Steigende Forderungen der Spieler waren nach dem Rückzug des Hauptsponsors nicht mehr finanzierbar und die Ära des Profisports ging 1988 zu Ende. Die Tennisanlage wurde nun neu gestaltet und hat ihr jetziges Aussehen erhalten.