Wenn der Bagger Aufschlag hat…

So eine Traglufthalle fällt nicht einfach vom Himmel

ACHTUNG: Die Plätze 6 und 7 sind ab Mo 15.07 bis Fr 19.07 gesperrt!

Für viele von Ihnen, die nicht unmittelbar mit der Herausforderung befasst sind, unser großes Zukunftsprojekt Traglufthalle zu stemmen, ist diese Thema noch nicht wirklich virulent. Zwar haben wir Sie im Anschluss an die Mitgliederversammlung am 26. November 2018 mehrfach über die Zielsetzung des Projekts,  über die Vorgehensweise und die Vorbereitungen zur Umsetzung informiert. Wir möchten Sie aber auch darüber hinaus mit Informationen auf dem Weg bis zur Fertigstellung versorgen, sozusagen um Sie bis zur Vollendung „mitzunehmen“. Überdies wir es ja für viele von Ihnen interessant sein, mitzuerleben, was sich in den nächsten Wochen im Bereich der beiden Plätze hinter unserer Halle „bewegt“.

Deshalb haben wir hier einmal im Groben zusammengestellt, was Vorstand und Beirat in den nächsten Wochen an Organisation und Arbeit erwartet. Wie entfuhr es dieser Tage einem Mitglied der Arbeitsgruppe „TLF“ um Präsident Erich Egger und Vize Sven Maier-Zarges: „So eine Traglufthalle fällt nicht einfach vom Himmel.“ Denn Sie wissen, unser ehrgeiziges Ziel ist es, die neue Traglufthalle noch im September in die Planung der Platzbelegung mit einzubeziehen. Sehen Sie selbst:

Die wesentlichen Themen sind das Streifenfundament zur Verankerung der Traglufthalle, die Aufrüstung der Bewässerungsanlage, die Unterbringung des für den Betrieb der Halle notwendigen Maschinenparks, die Flutlichtmasten, die Gasleitung, die Elektrifizierung und last not least der Kaufvertrag mit dem Lieferanten der gesamten Anlage.

Und so sieht der Zeitplan aus:

Das Streifenfundament wird ebenso in kurzer Frist in Angriff genommen wie das notwendige Versetzen des Bewässerungsschachts. Unmittelbar danach wird die Gasleitung installiert. Auch muss der Zaun auf Höhe des Netzes von Platz 7 abgebrochen werden, um dort Platz für den Maschinenpark zu schaffen.

Für Anfang September stehen dann die Montage der Halle sowie die Anlieferung und die Inbetriebnahme des Maschinenparks auf dem Plan. Die Sommersaison geht also, auch was diesen Themenbereich angeht, in die heiße Phase.